Bitte verwenden Sie unsere Website im Hochformat.

Mediathek

ANWENDERREPORTAGEN & MEHR

Trumpf, Bystronic, Foracon programmiert mit blechwelt

Anwenderreportage bei Walter Götz

Anwenderreportage
Land/Drehort:
Deutschland
Datum:
20. Dezember 2011
Sprache im Video:

Deutsch

Systemstärken:

Geschichte:

Die Firma Walter Götz kann auf eine über 100-jährige Tradition im Werkzeugbau zurückblicken. Mit über 100 Mitarbeitern produziert die Firma Walter Götz praktisch alle Arten von Halb- und Fertigprodukten aus Metall. Um möglichst viele Fertigungsverfahren wirtschaftlich anbieten zu können ist der Maschinenpark sehr breit gefächert. Im Bereich der CNC-Schneidverfahren stehen moderne Laser-, Wasserstrahl, Stanz- und Stanzlaserkombimaschinen zur Verfügung.
Durch die verschiedenen Automationsgrade der Maschinen können sowohl Prototypen als auch mittlere Serien komplett hausintern gefertigt werden. Gesteuert wird der Maschinenpark von einem einzigen CAD/CAM – System und das kam so ……

Mitte der 90er Jahre stand Herr Burghard, Geschäftsführer der Firma Walter Götz, vor dem Problem, das die Programmierung der einzelnen Maschinen zum Flaschenhals geworden war. ‚Nach einem rasanten Wachstum des Maschinenparks standen neben dem einfachen CNC-Nibbler von 1985 eine ganze Reihe weiterer CNC-Maschinen zur Verfügung. Wir hatten drei verschiedene CAD/CAM-Systeme im Einsatz, welche die Maschinen programmierten. Es war ein erheblicher Aufwand wenn z. B. ein Auftrag auf der Maschine eines anderen Herstellers neu programmiert werden musste. Zudem hat es lange gedauert bis unsere Mitarbeiter alle 3 Systeme anwenden konnten. Fiel ein Programmierer wegen Krankheit oder Urlaub aus, stagnierten einige Fertigungsbereiche, weil die anderen Programmierer erst wieder Anlernzeit auf dem jeweiligen CAD-System benötigt hätten, die wir nicht immer hatten.’
Bei dem Versuch, sich auf ein einziges CAD/CAM-System festzulegen wurde sehr schnell deutlich, das es schon alleine technisch gesehen gar nicht möglich war mit dem CADCAM – System eines Maschinenherstellers die Maschinen anderer Hersteller prozesssicher zu programmieren.
Nach kurzer Recherche stieß Herr Burghard auf JETCAM. ‚Das System hat uns von Anfang an begeistert. Es ist einfach und logisch aufgebaut, so dass sich neue Mitarbeiter in kürzester Zeit damit zurechtfinden. Auf einmal konnte ich Maschinen kaufen, ohne mir Gedanken um die CAD/CAM – Prozesskette machen zu müssen. Wir haben einfach einen neuen Postprozessor bestellt und die Schneidpläne, die gestern noch auf einer Trumpf-Lasermaschine gelaufen sind, konnten wir mit einem Mausklick auf der Wasserstrahlanlage schneiden.’

Im Laufe der Zeit wuchsen dann die Ansprüche an das Programmiersystem, aber auch eine vollautomatisierte Trumpf Trumatic 6000L mit SheetMaster ließ sich mit der gleichen Präzision und Leichtigkeit steuern wie die bisherigen manuell zu beladenden 500er.
Herr Klein, der Hauptprogrammierer, erinnert sich: ‚Eine Zeit lang haben wir die Bystronic Bystar mit dem herstellereigenen System programmiert. Auch wenn das ein gutes und schnelles System war, war es doch immer eine Insellösung und bei unserem Maschinenpark nicht wirtschaftlich. Zudem konnte nur ich das System bedienen und in Zeiten starker Auftragsauslastung hat uns einfach die Flexibilität gefehlt.’
Die Firma Walter Götz entschied sich, bei blechwelt einen Postprozessor für die Bystronic zu erwerben und somit werden alle Maschinen, von zwei gleich ausgestatteten Arbeitsplätzen aus, mit zwei Programmierern gesteuert.
Herr Burghard: ‚Das hat sich als die für uns mit Abstand wirtschaftlichste Lösung erwiesen. Wir brauchen nur ein System ‚up do date’ zu halten, jeder Programmierer kann mit der gleichen Qualität alle Maschinen steuern und wenn wir neue Leute an die CAD/CAM-Programmierung heranführen wollen, können wir diese in kürzester Zeit hausintern schulen und fit machen.’

Nach Service und Support gefragt zeigt sich Herr Burghard zufrieden: ‚Wenn wir neue Maschinen bekommen, lassen wir unsere Mitarbeiter auf den neuen Postprozessor schulen. Die Schnittstellen zu unserem 3D-CAD-System werden durch regelmäßige Updates aktuell gehalten. Technische Detailfragen und Probleme lösen unsere Programmierer direkt mit dem technischen Support von blechwelt – so das ich mich ganz unseren Kunden und der Entwicklung meines Unternehmens widmen kann….’

BLECHWELT KONTAKTIEREN

Software von BLECHWELT in Aktion erleben!

Jetzt Online-Demo vereinbaren ...

WEITERE ANWENDERREPORTAGEN

Kontakt

HerzRobotics GmbH
Technik & Marketing

Sebastianstraße 38
53115 Bonn
Deutschland

Telefon: +49 2244 87 99 647
E-Mail: info@herzrobotics.com

Neuigkeiten

Adria-Ägäis-Sonnentour 2019 – Eigenbau-Solaranhänger

1000km mit E-Bike und Eigenbau-Solaranhänger durch Südeuropa.

3D Biegesimulation – Neue AutoPOL – Version 03.28.0014

Eine neue aktualisierte Version 03.28.0014 von AutoPOL wurde veröffentlicht.

Messen & Events

BlechEXPO 2019

flag Messepiazza 1, 70629 Stuttgart, Germany
05. - 08.11.2019 | Messe

Gemeinsam mit WiCAM präsentieren wir auf der BlechEXPO 2019 das aktuelle Angebot an CAD/CAM Nesting Software.